Pro Longo maï ist ein Förderverein für den Aufbau und die Unterstützung solidarischer Gemeinschaften in Berg- und Randregionen, die es seit bald 50 Jahren gibt. 

Für einen freien Betrag empfehlen wir eine Einzahlung auf unser Postscheck-Konto. Wollen Sie direkt per «Online-Shop» spenden, können Sie die untenstehenden Optionen nutzen.



Aktuelles

Die Antwort auf den Krieg heisst Solidarität

Am Tag nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine haben viele unserer ukrainischen Freundinnen und Freunde ihr Zuhause verlassen und sind auf unsere Höfe in Transkarpatien, ganz im Westen des Landes, geflohen. Manche sind dort geblieben, für andere war es nur ein Zwischenstopp auf dem Weg in westlich gelegene Länder. Wir haben alle Longo maï-Mitglieder gebeten, vor Ort zu helfen. Seither sind viele Freiwillige gekommen, um die ukrainische Kooperative bei den täglichen Aufgaben zu unterstützen.

 

Viele der Flüchtlinge haben ihr Zuhause verloren oder können nicht mehr heimkehren, weil ihre Region von den russischen Truppen besetzt ist. Bereits vor einigen Monaten hat sich im Dorf ein «Willkommensteam» gebildet, um die geflüchteten Menschen unterzubringen und gut zu empfangen.

 

Gemeinsam mit Medico International; dem Komitee für medizinische Hilfe in Transkarpatien (CAMZ) und der Fondation de France haben wir mit einfachsten Mitteln eine eigene Unterkunft für geflüchtete Familien in der alten Gemeindeverwaltung des Dorfes eingerichtet.

Ukraine - Solidarität und Zukunft im Dorf

 

Zeleny Hay, unsere zwei Höfe sind das Herz eines Netzwerks von Dorfbewohner.innen, Bäuerinnen und Bauern, Aktivist.innen und Geflüchteten. Viele haben den Wunsch, langfristige Perspektiven zu entwickeln. Während sie mit viel Energie für die Neuankommenden Nothilfe leisten, wandern ihre Gedanken in die Zukunft. Sie möchten ihr Dorf neu aufleben lassen, wiederaufbauen, was zerfallen ist, um Menschen dauerhaft aufnehmen zu können. Das offene Dorf Nischnje Selischtsche könnte ein Pilotprojekt werden und auch andere Gemeinden inspirieren.

Unser Projekt für sofortige und langfristige Hilfe umfasst vier Bereiche:

  • Eine solidarische Kantine, die kostenlose Mahlzeiten für Flüchtlinge und die ärmsten Dorfbewohner.innen anbietet.
  • Eine Unterkunft für den temporären Aufenthalt von Flüchtlingen und eine Abgabestelle für Gratiskleider und Medikamente.
  • Materielle und finanzielle Unterstützung von Familien, die sich längerfristig im Dorf nieder lassen wollen.
  • Die Entwicklung wirtschaftlicher Aktivitäten, welche die finanzielle Zukunft der Geflüchteten sichern. Dazu gehören neben einem Dorfladen der Betrieb einer Bio-Mühle, einer Bäckerei und der Erwerb von Landparzellen für den Gemüseanbau.

Dossier und aktuelle Berichte über die Situation vor Ort.

Für die Direkthilfe in der Ukraine haben wir den Spezialfonds «Ukraine – Dringende Hilfe vor Ort» geschaffen. Wir danken Ihnen für jede Unterstützung. Wenn Sie Stiftungen oder Institutionen kennen, die wir kontaktieren könnten, teilen Sie uns dies bitte mit. Wir schicken gerne unser ausführliches Dossier "Direkthilfe in der Ukraine".


Aktuelle Kampagnen

Für Projektkampagnen werden spezielle Projekt-Fonds eingerichtet.

Unsere Kampagnen sind langfristige angelegte Aktionen, die sich wie ein roter Faden durch die Geschichte von Longo maï zieht. Sie benötigen die Solidarität und die Unterstützung unseres Freundeskreises. Der Empfang und die damit verbundene Ausbildung von jungen Menschen ist zweifellos eines der grundlegenden Pfeiler von Longo maï. Das Leben und die Arbeit im Wald, sein Schutz und der Erhalt der ökologischen Biodiversität waren für uns wesentliche Motivationen. Ebenso wichtig ist die Gewinnung und Vermehrung des Saatguts von alten Gemüse- und Getreidesorten sowie die Weitergabe dieses Wissen zum Erhalt der Ernährungsautonomie.

 

Die Kampagne «Rettet Swydowets» begann 2017. Ihr Ziel ist es, dieses Massiv der ukrainischen Karpaten vor der Zerstörung zu bewahren. Ein riesiges Skigebietsprojekt bedroht diese noch unberührten Berge und Wälder. 30

Ausbildung - Empfang

Die Genossenschaften von Longo maï sind Orte des Empfangs und der Begegnung.

Freies Saatgut

Für das Überleben der  kleinbäuerlichen Landwirtschaft braucht es freies Saatgut.

Wald und Holz

Longo maï setzt sich im Lebensraum Wald für den Schutz der Ökosysteme und der Artenvielfalt ein.

Rettet Swydowets

Dieses einzigartige Bergmassiv ist bedroht und damit seine Urwälder, Almen Seen und Artenvielfalt.



WeihnachtsmÄrkte 2022

Jetzt sind wir unterwegs. Wir haben alles eingepackt und freuen uns auf Euch!

Produkte und Informationen aus den Kooperativen von Longo maï

Alle Jahre wieder kommen wir mit unseren Ständen und einer reichen Produktepalette Ende November und im Monat Dezember in die Schweiz. Für viele eine willkommene Gelegenheit, einige Weihnachtsgeschenke zu kaufen, sich selbst mit Konserven und anderen Köstlichkeiten einzudecken oder mit den Leuten am Stand ins Gespräch zu kommen.

 

Wir sind wieder in den grossen Städten - Luzern, Zürich, Basel, Winterthur ... vertreten. Finden Sie die Termine und Orte hier.



Feedback zu einem Besuch von Longo maï

Während seinem Besuch lernt Lino aus Basel die verschiedenen Aktivitäten von Longo maï kennen und berichtet über seine Erfahrungen in einem Video.



Aktuelle Berichte aus den Kooperativen

Nachrichten aus Longo maï, Winter 2022 (3x pro Jahr)

mehr ... 

 

Jahresbericht 2021

mehr ...



Longo maï ist gelebte Erfahrung von Gemeinschaft im ländlichen Raum auf der Grundlage grenzüberschreitender Solidarität.


Video zu einem aktuellen Geschehen