Pro Longo maï ist ein Förderverein für den Aufbau und die Unterstützung solidarischer Gemeinschaften in Berg- und Randregionen, die es seit bald 50 Jahren gibt. 

Für einen freien Betrag empfehlen wir eine Einzahlung auf unser Postscheck-Konto. Wollen Sie direkt per «Online-Shop» spenden, können Sie die untenstehenden Optionen nutzen.



Aktuelles

Zur Lage in der Ukraine

Wir sind fassungslos und entsetzt über den brutalen Angriff der russischen Armee auf die Ukraine. Lange Zeit schien ein Krieg in Europa unvorstellbar. Mit diesen Zeilen möchten wir unsere direkten Informationen aus der Ukraine mit Ihnen teilen.

 

Longo maï in Transkarpatien / Ukraine

Seit dem Mauerfall ist Longo maï mit einer Kooperative in der Ukraine präsent. Sie liegt im westlichen Karpatenbogen in Transkarpatien, welches an Polen, die Slowakei, an Ungarn und Rumänien grenzt. Sie besteht aus zwei Höfen, Projekten für Dorfentwicklung und einem grossen Netzwerk von Menschen, die sich im Naturschutz und in der Zivilgesellschaft engagieren.

 

Solidarität auf dem Dorf

Unsere Leute sind dageblieben und setzen sich mit all ihren Kräften für die Opfer des Krieges ein. Die anderen Kooperativen unterstützen sie dabei. Durch ihre geographische Lage und die in 30 Jahren geleistete Aufbauarbeit ist die Kooperative gut dafür prädestiniert. Ihre erste spontane Hilfe war die Aufnahme von unzähligen Geflüchteten aus dem Osten der Ukraine bei sich und im Dorf. Die Hilfe hat sich ausgeweitet.

 

Was können wir tun?

Dank der Unterstützung aus den anderen Kooperativen und dem Freundeskreis verfügen sie jetzt über eine kleine Flotte von Transportern, mit welchen sie Nahrungsmittel und medizinische Hilfe, sowie technische Unterstützung (wie Generatoren) gezielt ins Landesinnere bringen und auf dem Rückweg Geflüchtete mitnehmen. Diese Solidarität konnten wir über eine spontane separate Spendenaktion rasch finanzieren ...

 

Dossier und aktuelle Berichte über die Situation vor Ort.

Interview mit Oreste de Sol von Longo maï, Zeleny Hay, Transkarpatien: Saatgutlieferungen zur Aufrechterhaltung der lokalen Produktion und Unterstützung der Kleinbauern:

Varosh Mag, (Originalsprache ukrainisch, Untertitel englisch)

https://www.youtube.com/watch?v=-2YYudNc5FI



Aktuelle Kampagnen

Für Projektkampagnen werden spezielle Projekt-Fonds eingerichtet.

Unsere Kampagnen sind langfristige angelegte Aktionen, die sich wie ein roter Faden durch die Geschichte von Longo maï zieht. Sie benötigen die Solidarität und die Unterstützung unseres Freundeskreises. Der Empfang und die damit verbundene Ausbildung von jungen Menschen ist zweifellos eines der grundlegenden Pfeiler von Longo maï. Das Leben und die Arbeit im Wald, sein Schutz und der Erhalt der ökologischen Biodiversität waren für uns wesentliche Motivationen. Ebenso wichtig ist die Gewinnung und Vermehrung des Saatguts von alten Gemüse- und Getreidesorten sowie die Weitergabe dieses Wissen zum Erhalt der Ernährungsautonomie.

 

Die Kampagne «Rettet Swydowets» begann 2017. Ihr Ziel ist es, dieses Massiv der ukrainischen Karpaten vor der Zerstörung zu bewahren. Ein riesiges Skigebietsprojekt bedroht diese noch unberührten Berge und Wälder. 30

Ausbildung - Empfang

Die Genossenschaften von Longo maï sind Orte des Empfangs und der Begegnung.

Freies Saatgut

Für das Überleben der  kleinbäuerlichen Landwirtschaft braucht es freies Saatgut.

Wald und Holz

Longo maï setzt sich im Lebensraum Wald für den Schutz der Ökosysteme und der Artenvielfalt ein.

Rettet Swydowets

Dieses einzigartige Bergmassiv ist bedroht und damit seine Urwälder, Almen Seen und Artenvielfalt.



Produkteverkauf aus den Kooperativen in der Schweiz


Unseren WebShop, der seit Mitte Dezember 2020 eingerichtet ist, finden Sie unter www.longomai-boutique.ch


Feedback zu einem Besuch von Longo maï

«Es war eine Reise in eine andere Welt – weg vom Rummel, der Anonymität und der von Menschen hergestellten Umwelt der Stadt in eine Gemeinschaft, die in einer abgeschiedenen Gegend neue alte Formen des Zusammenwirkens lebt. Der Empfang war herzlich und ich fühlte mich die ganzen vier Tage sehr wohl, trotz meinem holprigen Französisch mit beschränktem Wortschatz. Der Kurs war sehr interessant und lehrreich, in praktischer Hinsicht, aber auch als Anschauungsunterricht, wie nachhaltige Waldwirtschaft entwickelt werden kann. Ich kann diesen Lehrgang allen, die an aktiver Arbeit im Wald interessiert sind, nur empfehlen.»

Nochmals vielen Dank für die Möglichkeit der Teilnahme und für die freundliche Begleitung und Anleitung durch Marcel, Vera, Silvie, Manu, Paco und alle anderen.

Christian Glesti, Geschäftsführer Spendenstiftung Vontobel nach Teilnahme bei Waldschule, Treynas FR

Aktuelle Berichte aus den Kooperativen

Nachrichten aus Longo maï, Winter 2022 (3x pro Jahr)

mehr ... 

 

Jahresbericht 2020

mehr ...




Longo maï ist gelebte Erfahrung von Gemeinschaft im ländlichen Raum auf der Grundlage grenzüberschreitender Solidarität.


Video zu einem aktuellen Geschehen