Pro Longo maï ist ein Förderverein für den Aufbau und die Unterstützung solidarischer Gemeinschaften in Berg- und Randregionen, die es seit bald 50 Jahren gibt. 



Aktuelle Kampagnen

Für Projektkampagnen werden spezielle Projekt-Fonds eingerichtet.

Unsere Kampagnen sind langfristige angelegte Aktionen, die sich wie ein roter Faden durch die Geschichte von Longo maï zieht. Sie benötigen die Solidarität und die Unterstützung unseres Freundeskreises. Der Empfang und die damit verbundene Ausbildung von jungen Menschen ist zweifellos eines der grundlegenden Pfeiler von Longo maï. Das Leben und die Arbeit im Wald, sein Schutz und der Erhalt der ökologischen Biodiversität waren für uns wesentliche Motivationen. Ebenso wichtig ist die Gewinnung und Vermehrung des Saatguts von alten Gemüse- und Getreidesorten sowie die Weitergabe dieses Wissen zum Erhalt der Ernährungsautonomie.

 

Die Kampagne «Rettet Swydowets» begann 2017. Ihr Ziel ist es, dieses Massiv der ukrainischen Karpaten vor der Zerstörung zu bewahren. Ein riesiges Skigebietsprojekt bedroht diese noch unberührten Berge und Wälder. 30

Ausbildung - Empfang

Die Genossenschaften von Longo maï sind Orte des Empfangs und der Begegnung.

Freies Saatgut

Für das Überleben der  kleinbäuerlichen Landwirtschaft braucht es freies Saatgut.

Wald und Holz

Longo maï setzt sich im Lebensraum Wald für den Schutz der Ökosysteme und der Artenvielfalt ein.

Rettet Swydowets

Dieses einzigartige Bergmassiv ist bedroht und damit seine Urwälder, Almen Seen und Artenvielfalt.



Zeitgeist

Was aktuell gesellschaftspolitisch geschieht, findet hier seinen Nachklang.

Ende November 2020 wurde die  Konzernverantwortungsinitiative für multinationale Unternehmen verworfen. Obwohl sie sich im Ständerat nicht durchsetzen konnte, erhielt sie dennoch die Mehrheit der Wählerstimmen. Ein kleiner Sieg mit einem starken Signal: ein großer Teil der Schweizer Bevölkerung ist nicht mehr einverstanden, dass hiesige Unternehmen und multinationale Konzerne in weit entfernten Ländern die Sozial- und Umweltstandards missachten. So wie jene Schweizer und europäischen Unternehmen in der Ukraine, die unter dem Vorwand der Sperrholzproduktion die Umwelt verschmutzen und das Leben tausender Menschen gefährden. Wie jene jene Unternehmen, die illegal geschlagenes Holz aus Rumänien oder der Ukraine importieren. Der permanente Wettlauf um immer grössere Gewinne hat langfristig fatale Auswirkungen auf den Planeten und bedroht einen großen Teil der Menschheit. Die Gesundheits-, Klima- und Sozialkrisen erinnern uns jeden Tag daran, dass wir unser Verhalten ändern und andere Wege finden müssen, um unseren kleinen gemeinsamen Planeten zu retten. Viele junge Menschen wollen im Einklang mit ihren ökologischen und sozialen Vorstellungen leben. Wir müssen ihnen helfen und ihnen die Mittel geben, diese Utopie zu verwirklichen. 


Alternative zu Märkten in Corona-Zeiten

Wir wollen uns, unsere Mitarbeiter und Sie bestmöglich schützen. Dazu haben wir uns entschieden, an den Weihnachtsmärkten 2020 physisch nicht präsent zu sein. Jedoch haben wir uns hier bemüht, Ihnen eine virtuelle Alternative anzubieten: unseren neuen WebShop, der seit Mitte Dezember eingerichtet ist.

 

www.longomai-boutique.ch


Feedback zu einem Besuch von Longo maï

«Es war eine Reise in eine andere Welt – weg vom Rummel, der Anonymität und der von Menschen hergestellten Umwelt der Stadt in eine Gemeinschaft, die in einer abgeschiedenen Gegend neue alte Formen des Zusammenwirkens lebt. Der Empfang war herzlich und ich fühlte mich die ganzen vier Tage sehr wohl, trotz meinem holprigen Französisch mit beschränktem Wortschatz. Der Kurs war sehr interessant und lehrreich, in praktischer Hinsicht, aber auch als Anschauungsunterricht, wie nachhaltige Waldwirtschaft entwickelt werden kann. Ich kann diesen Lehrgang allen, die an aktiver Arbeit im Wald interessiert sind, nur empfehlen.»

Nochmals vielen Dank für die Möglichkeit der Teilnahme und für die freundliche Begleitung und Anleitung durch Marcel, Vera, Silvie, Manu, Paco und alle anderen.

Christian Glesti, Geschäftsführer Spendenstiftung Vontobel nach Teilnahme bei Waldschule, Treynas FR

Aktuelle Berichte aus den Kooperativen

Nachrichten aus Longo maï (3x pro Jahr)

mehr ... 

 

Jahresbericht 2020

mehr ...




Longo maï ist gelebte Erfahrung von Gemeinschaft im ländlichen Raum auf der Grundlage grenzüberschreitender Solidarität.


Video zu einem aktuellen Geschehen