Finanzierung

Pro Longo Mai ist als gemeinnütziger Förderverein anerkannt und ermöglicht konkret Landwirtschaftshilfe durch den Betrieb ökologischer Landwirtschaftsformen, umweltgerechte Produktion von landwirtschaftlichen Erzeugnissen, Ausweitung der landwirtschaftlichen Lebensgrundlagen durch Erschliessung und Wiedergewinnung von brach liegendem oder wenig genutztem Land, Erstellung von Wasserversorgungs- und Solarenergieanlagen, umweltgerechtes Bauen im Bereich der eigenen Siedlungen etc. sowie durch regionale Vernetzung mit anderen Kleinbauern.

 

Pro Longo Mai ermöglicht durch finanzielle Unterstützung den Empfang von Jugendlichen in den Kooperativen, womit jungen Leuten eine Schulung in diesem Tätigkeitsbereich geboten wird. Davon profitieren heute nicht nur Jugendliche auf der Suche nach einem Lebenssinn aus Westeuropa, sondern auch Menschen aus dem Osten und dem verarmten Süden. Pro Longo Mai fördert und finanziert Aktionen in den Kooperativen, die der Flüchtlingshilfe, der Wahrung der Menschenrechte, der Meinungsfreiheit, der Völkerverständigung sowie der Förderung des Kulturaustausches dienen.

 

Für Projektkampagnen werden spezielle Projekt-Fonds eingerichtet. Die Arbeit von Pro Longo maï wird durch unentgeltliche Freiwilligeneinsätze geleistet. Für den Kontakt zu den Spenderinnen und Spendern werden keine professionellen Fundraisingexperten eingesetzt. Die persönliche Beziehung zu den Spenderinnen und Spendern wird direkt durch die Verantwortlichen der unterstützten Projekte wahrgenommen, welche sich zu diesem Zweck für eine bestimmte Zeit freistellen.

 

Pro Longo maï wird hauptsächlich von Privatpersonen, welche mit den Grundsätzen der Longo maï-Bewegung und mit deren Umsetzung sympathisieren, unterstützt. Pro Longo maï nimmt auch Zuwendungen von Firmen oder Institutionen entgegen, unter der Bedingung, dass diese nicht den Grundsätzen von Longo maï zuwiderhandeln, insbesondere nicht von Atomenergie, Chlorchemie, Menschenrechtsverletzungen, Gen-/Bio-Technologie, Tierversuchen, Kinderarbeit, Zwangsarbeit, Rüstung und Diskriminierung von Minderheiten profitieren. Die Tatsache, dass Pro Longo maï vor allem von Privatpersonen unterstützt und mitgetragen wird, reduziert die Gefahr staatlicher, wirtschaftlicher oder politischer Einflussnahme und stärkt die Unabhängigkeit der Organisation.

DVD

Lehrfilme "Saatgut ist Gemeingut" jetzt erhältlich... mehr

Aktuelles

Veranstaltung:

Glyphosat und Gensoja

in Argentinien

25. September 2018 

19.30, Unternehmen Mitte,

Basel

Flugblatt167.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.6 MB

Für Ernährungssouveränität. Die Landwirtschaft betrifft uns alle! Solidaritäts-Brunch  Sonntag, 15. April 2018

mehr ...

 

2018: Kleinkraftwerk Spinnerei Chantemerle wieder am Netz

Abschlussbericht Turbinenrenovation 2018
Adobe Acrobat Dokument 792.8 KB

Dossiers

Wassermangel in der Provence – unsere Pläne für die Zukunft
mehr...

Der Verein Pro Longo maï ist als gemeinnützig anerkannt.

 

PC 40 - 17 - 9

IBAN CH61 0900 0000 4000 0017 9

BIC POFICHBEXXX