Wie leben wir?


Jede Genossenschaft basiert auf Landwirtschaft, Tierzucht, Handwerk, der Verarbeitung lokaler Rohstoffe und der Direktvermarktung der Produkte.

 

Die Erträge fliessen in eine gemeinsame Kasse.

Der Verzicht auf einen individuellen Lohn ermöglicht es uns, Mittel für das Gesamte freizusetzen und gegenseitige Hilfe und Solidarität in den Vordergrund zu stellen.

 

Jede Kooperative verwaltet sich selbst.

Dinge, die alle betreffen, diskutieren und entscheiden wir zusammen.

 

Land und Höfe sind Gemeingut.

 

Um unsere Kooperativen herum entstand durch die langjährige Zusammenarbeit mit Menschen aus der lokalen Bevölkerung ein Netz der Solidarität.

 

 

Tätigkeitsfelder

Was tun wir? Aktivitäten/Ziele/Tätigkeiten, Wiederbewirtschaftung, Empfang, Landkauf ....mehr

 

Vereinsinformationen

Ueber Pro Longo Maï, Jahresbericht, unser Leitbild und unsere Statuten ....mehr

DVD

Lehrfilme "Saatgut ist Gemeingut" jetzt erhältlich... mehr

Aktuelles:

Video zum Ansehen

 

Kann die Corona-Krise eine Chance sein? Gedanken der BewohnerInnen des Longo Mai Hofes «Le Montois»

 

https://www.youtube.com/watch?v=QyxXJEnZt8g

Kampagne     "Free Svydovets"

«Rettet das Swydowets-Massiv vor der Zerstörung»

mehr...

BERGMASSIV SVYDOVETS  Transkarpatien, Ukraine Videofilm:

Internationale Presserevue

mehr ...

Dossiers 2020

Dossier Longo maï 2020

"Mit dem Wald leben"

Ein Handwerkszentrum für Holzbau!

mehr ...

 

Longo maï Saatgutbrief N°7, August 2019

mehr ...

Der Verein Pro Longo maï ist als gemeinnützig anerkannt.

 

PC 40 - 17 - 9

IBAN CH61 0900 0000 4000 0017 9

BIC POFICHBEXXX