Wie leben wir?


Jede Genossenschaft basiert auf Landwirtschaft, Tierzucht, Handwerk, der Verarbeitung lokaler Rohstoffe und der Direktvermarktung der Produkte.

 

Die Erträge fliessen in eine gemeinsame Kasse.

Der Verzicht auf einen individuellen Lohn ermöglicht es uns, Mittel für das Gesamte freizusetzen und gegenseitige Hilfe und Solidarität in den Vordergrund zu stellen.

 

Jede Kooperative verwaltet sich selbst.

Dinge, die alle betreffen, diskutieren und entscheiden wir zusammen.

 

Land und Höfe sind Gemeingut.

 

Um unsere Kooperativen herum entstand durch die langjährige Zusammenarbeit mit Menschen aus der lokalen Bevölkerung ein Netz der Solidarität.

 

 

Tätigkeitsfelder

Was tun wir? Aktivitäten/Ziele/Tätigkeiten, Wiederbewirtschaftung, Empfang, Landkauf ....mehr

 

Vereinsinformationen

Ueber Pro Longo Maï, Jahresbericht, unser Leitbild und unsere Statuten ....mehr

DVD

Lehrfilme "Saatgut ist Gemeingut" jetzt erhältlich... mehr

Aktuelles

Samensonntag

16.&17.Februar

Saatgut tauschen,

Wissen teilen,

Perspektiven bauen

Gundeldinger Feld

Halle 8 (Launchlabs)

5053 Basel

Filmprojektion & Progamm
SamensonntagFlyer2019_1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 782.2 KB

40 Jahre Finca Sonador

15./16./17. Februar 2019 Finca Sonador, San Isidro

Die Europäische Kooperative Longo maï Costa Rica und Casa Madremonte laden ein zur Feier des 40jährigen Bestehens des Flüchtlings- projektes und zum Festival Madremonte 2019

Programm zur Eröffnung des Festivals
CR_festival2019de.pdf
Adobe Acrobat Dokument 466.0 KB

2018: Kleinkraftwerk Spinnerei Chantemerle wieder am Netz

Abschlussbericht Turbinenrenovation 2018
Adobe Acrobat Dokument 792.8 KB

Dossiers

Wassermangel in der Provence – unsere Pläne für die Zukunft
mehr...

Der Verein Pro Longo maï ist als gemeinnützig anerkannt.

 

PC 40 - 17 - 9

IBAN CH61 0900 0000 4000 0017 9

BIC POFICHBEXXX