Zeleny hay, Transkarpatien, seit 2006

Seit den 90-er Jahren hat Longo mai Freunde in Nischnje Selischtsche und grossen Anteil am Aufbau einer Dorfkäserei, an der Wiedereröffnung des Kulturzentrums und anderen Projekten, besonders in Zusammenhang mit der Dorfschule. Seit 2006 entsteht dort ein landwirtschaftliches Projekt mit Wohnhaus, Stall und Scheune. Es gibt bereits einige Schweine, Kühe und Hühner nebst ein paar Ziegen für den Käse. Ein Metzgerraum wird gebaut, um gemeinsam mit anderen Dorfbewohnern das Fleisch fachgerecht verarbeiten zu können. Zudem soll ein grösseres Wohnhauses entstehen, um die ganze Gruppe und ihre Kinder unterbringen zu können. Auch zahlreiche Freunde und Gäste wollen beherbergt werden. Zudem sollen Seminare zu verschiedenen Themen stattfinden, um den Austausch zwischen Ost und West zu ermöglichen. Wir möchten dort eine vielseitige Kleinlandwirtschaft entwickeln, wie wir sie auch auf den anderen Longo mai-Höfen betreiben.

Zeleny hay
Zeleny hay
Heuen von Hand
Heuen von Hand
Vielversprechende Schweinezucht
Vielversprechende Schweinezucht

Das neue Wohnhaus

Ein Haus aus Leichtlehm und Holz
Ein Haus aus Leichtlehm und Holz

Die Baustelle des neuen Wohnhauses wird bis 2013 andauern und vor allem von Freiwilligen getragen. Im Sommer 2011 fand eine grosse solidarische Sommerbaustelle statt, an der über 30

Handwerksgesellen und Handwerksgesellinnen, darunter

Zimmerleute, Schreiner oder Steinmetze teilnahmen. Es

entstand ein grosser Brotbackofen mit Backhaus, eine

Haltestelle für den Schulbus, Schleppdächer für das

neue Longo-maï-Wohnhaus, drei grosse Grundöfen, die

das ganze Haus heizen werden, eine Solar-Dörr-Anlage

für Obst, Kräuter und Pilze, aber auch Fensterbänke und

Tische. Bei all der Vielzahl dieser Projekte bleibt auch

Platz für kulturelle Anliegen, deren Bedeutung für die

Dorfbevölkerung in dieser Region nicht zu unterschätzen

ist. Neben den regelmässigen Aktivitäten im Kultur- und

Jugendhaus fand im Mai 2011 bereits zum fünften Mal

ein internationales Jugendtheaterfestival statt, welches von

zwei Longo-maï-Mitgliedern, die ebenfalls die ortansässige

Theatertruppe betreuen, organisiert wurde. Auch die

auf Initiative von Longo maï gegründete einheimische

Musikgruppe HUDAKI nutzte das Kulturhaus für seine

Proben und weilte 2011 erneut mit Erfolg in zahlreichen

Städten Europas und der Schweiz. . . mehr

 

DVD

Lehrfilme "Saatgut ist Gemeingut" jetzt erhältlich... mehr

Veranstaltung

 

Aktuelles:

 

Dossier:

Saatgut Longo maï: "Bestellen wir unseren Garten!"

 

Dossier:

Projekt Spinnerei Chantemerle: "Ein Wasserkraftwerk als Grundlage für die Verarbeitung lokaler Ressourcen!"

 

 

Longo mai - Weihnachtsmärkte in der Schweiz 2016

mehr ...

Video über die Ausstellung "Die Utopie der Widerspenstigen - 40 Jahre Longo Mai" in der Shedhalle, Zürich

Hier ... klicken

Der Verein Pro Longo maï ist als gemeinnützig anerkannt.

 

PC 40 - 17 - 9

IBAN CH61 0900 0000 4000 0017 9

BIC POFICHBEXXX